Vergleich

Hypnobirthing

Geburtshypnose

Hypnobirthing richtet sich auf die natürliche Spontangeburt aus.

Geburtshypnose berücksichtigt jede Form der Geburt. Hohe Sectioraten (Kaiserschnittraten) und die Anzahl der PDAs (empfohlen oder gewünscht) sprechen für sich. Verschiedene Faktoren können eine Spontangeburt gegebenenfalls nicht erlauben. Auch dann dürfen sich die Frauen optimal betreut fühlen. Frei von Werten und mit einer realistischen Einstellung
versuchen wir keine Enttäuschungen zu hinterlassen, sollte es einmal anders kommen als gedacht.

Hypnobirthing spricht von schmerzfreier Geburt.

Geburtshypnose widmet sich dem Umgang mit dem Schmerz.

Hypnobirthing spricht von ruhiger und sanfter Geburt.

Geburtshypnose unterstützt auch eine kraftvolle und erdige Geburt. Eine Geburt muss nicht still sein.

Hypnobirthing lehrt, das Kind „herauszuatmen“.

Geburtshypnose verlässt sich auf die Natur. Es gibt keinen Grund, den Pressdrang zu unterdrücken, wenn die Hebamme dies nicht anweist.

Hypnobirthing ist ein Konzept, welches jeder Frau die gleiche Methodik
vermittelt.

Geburtshypnose arbeitet individuell, persönlich und auf die Bedürfnisse der Frau ausgerichtet.

Hypnobirthing veranstaltet allgemein gehaltene Gruppenkurse.

Geburtshypnose bietet ganz persönliche Einzelsitzungen an. Unsere Kurse im kleinen Rahmen lassen sich durch Einzelsitzungen ergänzen, wenn die Geschichte der Frau dies verlangt.

Hypnobirthing verlangt eine spezielle Atemtechnik.

Geburtshypnose fördert die individuelle Atemtechnik durch Entspannung und vertraut auf die Arbeit der Hebamme. Diese wird auf die Atmung eingehen, sollte es nötig sein. Das Erlernen einer fundierten Atemtechnik und Atemtherapie gehören in die Hände von Fachpersonen.

Hypnobirthing händigt Listen aus, die vielerlei Anweisungen an die
Hebamme enthalten.

Geburtshypnose verzichtet auf ein solches Vorgehen. Sollte die Frau spezielle Wünsche äussern, empfehlen wir diese in einem Vorgespräch am geplanten Geburtsort zu thematisieren...

Hypnobirthing arbeitet mit Visualisierungen der Geburt.

Geburtshypnose arbeitet mit persönlichen Erfahrungsmomenten der Entspannung. Das muss nicht in jedem Fall die Visualisierung einer Geburt sein. Erstgebärende können sich die Geburt nur aus Erfahrungen und durch Informationen anderer vorstellen. Frauen, welche schon geboren haben, verfügen bereits über eigene Erfahrungen. Je nach Geschichte kann eine Visualisierung der Geburt kontraproduktiv sein. Wir legen sehr hohen Wert
auf eine gut ausgeführte persönliche Hypnose. Nach einer Einzelsitzung erhält die Frau die Aufnahme der eigens für Sie erarbeiteten Hypnose.